Aktuell 2017

Donnerstag, 16. Februar 2017, 19:00 Uhr

KURDISTAN, IRAK UND DIE REGIONALEN AKTEURE

Im Kampf gegen den „Islamischen Staat“ im Irak stehen die Kurden an vorderster Front. Der Krieg hat regionalen Mächten wie dem Iran und der Türkei mehr Spielraum für Interventionen verschafft, mit denen sich die kurdische Regionalregierung in Erbil auseinandersetzen muss. Eine ständige Herausforderung bleibt für Kurdistan aber auch die politische Auseinandersetzung mit der irakischen Zentralregierung in Bagdad. Dazu kommen innerkurdische Bruchlinien, innerhalb Irakisch-Kurdistans und mit kurdischen Akteuren in der Türkei, dem Iran und Syrien.

Clarisse Pasztory, European External Action Service, Brüssel.

Moderation: Gudrun Harrer, Leitende Redakteurin, Der Standard; sie unterrichtet Moderne Geschichte und Politik des Nahen und Mittleren Ostens an der Universität Wien und an der Diplomatischen Akademie Wien.

Newsletter

WAS UNGLEICHHEIT REDUZIERT

Genial Dagegen
kuratiert von Robert Misik

Does Anyone Want to Replace the U.S. as the Great Power in the Middle East? 

Ellen lapison in World Politics Review http://worldpoliticsreview.com/