Current 2017

Monday, 25. September 2017, 07:00 pm

IM HERZEN DER GEWALT

CANCELLATION BECAUSE OF ILLNESS

 

ÉDOUARD LOUIS

Édouard Louis, französischer Autor
Moderation: Isolde Charim, Autorin und Philosophin 

In seinem autobiographischen Roman Im Herzen der Gewalt rekonstruiert der französische Bestsellerautor Édouard Louis die Geschehnisse einer dramatischen Nacht, die sein Leben auf den Kopf stellt. Auf der Pariser Place de la République begegnet er in einer Dezembernacht einem jungen Mann. Eigentlich will er nach Hause, aber sie kommen ins Gespräch. Es ist schnell klar, es ist eine spontane Begegnung, Édouard nimmt ihn, Reda, einen Immigrantensohn mit Wurzeln in Algerien, mit in seine kleine Wohnung. Aber was als zarter Flirt beginnt, schlägt um in eine Nacht, an deren Ende Reda Édouard mit einer Waffe bedrohen wird. Indem er von Kindheit, Begehren, Migration und Rassismus erzählt, macht Louis unsichtbare Formen der Gewalt sichtbar. Ein Roman, der wie schon Das Ende von Eddy mitten ins Herz unserer Gegenwart zielt – politisch, mitreißend, hellwach.

Édouard Louis wurde 1992 als Eddy Bellegueule in einem Dorf in der Picardie geboren, aber diesen Geburtsnamen gab er auf, als er das Elend der Welt seiner Eltern verließ, um nach Paris zu gehen. Fortan nannte er sich Édouard Louis, er begann an der École normale supérieure zu studieren und wurde 2014 mit dem Roman En finir avec Eddy Bellegueule (Das Ende von Eddy, Fischer 2015) berühmt. Darin erzählt Louis von den Qualen eines homosexuellen Kindes in der Normalität dörflicher Gewalt. Sowohl Louis‘ Buch als auch das des Soziologen Didier Éribon (Rückkehr nach Reims), dessen Schüler Louis war, gelten als Milieuporträts des Front National. Das Werk des Pariser Soziologen Pierre Bourdieu hat sowohl Louis als auch Éribon stark geprägt. Von Louis erschien zuletzt der Roman Histoire de la violence (Éditions du Seuil 2016). Mit Geoffroy de Lagasnerie verfasste Louis ein Manifest, das auf Deutsch in dem Band Wie wir leben wollen abgedruckt ist (hrsg. v. Matthias Jügler, Suhrkamp 2016).

Édouard Louis‘ Buch Im Herzen der Gewalt erscheint ab Ende August 2017 

In Kooperation mit dem S. Fischer Verlag GmbH

Newsletter

OMAN: SOCIO-ECONOMIC CHALLENGES AND POLITICAL UNCERTAINTIES AT HOME AND ABROAD

Arab Changes
curated by Gudrun Harrer

The Middle East: revitalized faultlines and conflicts

analyzed by Hannes Swoboda