Isolde CharimDemokratie Reloaded

Kuratorin: Isolde Charim

 

 

Es ist allgemeiner Konsens: Die westliche Demokratie ist in der Krise. Ihre Anziehungskraft schwindet. Die Repräsentation ist ausgehöhlt, weil das Verhältnis der Bürger zu ihren Repräsentanten erodiert. Sie verliert ihre Anziehungskraft. Kurzum, Ideal und Realität klaffen weit auseinander. Der Abstand ist so groß geworden, dass das Wort von der Postdemokratie als Schreckensgespenst die Runde macht. Als seien wir der Demokratie schon verlustig gegangen. Als würden die demokratischen Institutionen nur noch formal existieren – eine Fassade, ein Als-Ob der Volkssouveränität hinter dem ein ungebremster und brutaler Machtkampf rivalisierender Interessen, konkurrierender Lobbys tobt. Postdemokratie – das meint eine Verfallsform des Demokratischen. Was aber, wenn dieser deprimierende Befund nur eine mögliche Perspektive ist? Wenn der Verrohungsprozess alte Formen des Demokratischen erfasst hat, während neue Formen übersehen werden oder noch zu erfinden sind? Mit seiner neuen Reihe macht sich das Bruno Kreisky-Forum auf die Suche nach Möglichkeiten, Demokratie neu zu denken. Es ist die Suche nach der Zukunft einer Hoffnung. Nicht sosehr im Sinne einer Wiederbelebung als vielmehr im Sinne der Neuaufladung eines alten Konzepts: Demokratie reloaded!

Populismus Konferenz

LINKER UND RECHTER POPULISMUS. Die amorphe Gestalt des Populismus in Europa
Micha Brumlik, Prof. emerit., Senior Research Fellow am Zentrum jüdische Studien, Berlin, Chantal Mouffe, Politikwissenschaftlerin und Professorin für Politische Theorie an der University of Westminster in London, Jan-Werner Müller, Politikwissenschaftler, seit 2005 Princeton University, Peter Pilz, Nationalratsabgeordneter Die Grünen, Sozialwissenschaftler
9. Juni 2016

Claus leggewie

DIE KONSULTATIVE. NOT IN MY BACKYARD VERSUS MITSPRACHE FÜR ALLE
Claus Leggewie, Politikwissenschaftler und Direktor des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen, Mitherausgeber der Blätter für deutsche und internationale Politik
17. Mai 2016

Sieghart Neckel

ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT. DIE REFEUDALISIERUNG DES KAPITALISMUS
Sighard Neckel, Soziologieprofessor an der Goethe-Universität und am
Institut für Sozialforschung in Frankfurt am Main
14. Dezember 2015


Philipp Felsch

DER LANGE SOMMER DER THEORIE. Geschichte einer Revolte 1960-1990
Philipp Felsch, Juniorprofessor für Geschichte der Humanwissenschaften
an der Freien Universität Berlin
2. Dezember 2015

Heinz Bude

GESELLSCHAFT DER ANGST
Heinz Bude, Hamburger Institut für Sozialforschung ,
Lehrstuhl für Makrosoziologie  an der Universität Kassel
7. Mai 2015

Gabriel Motzkin

ETHNONATIONALISM AND NATIONAL CONFLICT
Gabriel Motzkin, Director, Van Leer Jerusalem Institute
21. April 2015

Jan Assmann

EXODUS: EINE REVOLUTION BEGRÜNDET DIE MODERNE WELT
Jan Assman, Gastprofessor im Rahmen der
Johannes Gutenberg-Stiftung  der Universität Mainz
27. Jänner 2015

Newsletter

THE TRUMP ADMINISTRATION AND THE MIDDLE EAST

Arab Changes in a Changing World
kuratiert von Gudrun Harrer

Walter Russel Mead

The Age of Trump