Zerrissene Jahre
  1918-2018
  Kurator: Philipp Blom, Historiker und Autor

 

 

 

Im Nachfolgeband zu Philipp Bloms Der taumelnde Kontinent steht die These von der "Zeit der inneren Konflikte" im Mittelpunkt: als sich der Krieg von den Schlachtfeldern in die Köpfe zurückzog und die Zukunft bestimmte beziehungsweise verbaute. In einer Reihe von Gesprächen mit internationalen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen sollen die zerrissenenen letzten hundert Jahre exemplarisch, nicht chronologisch und an bestimmten Themen orientiert werden.
„Um die Periode der nach innen gewendeten Kriege und der sich überlappenden Strömungen von Furcht und Hoffnung, Entfremdung, Flucht und Engagement zu fassen und zu beschreiben, (sic) werden beispielhafte Episoden aus dem Zeitgeschehen herausgegriffen, um so aus einzelnen Elementen die Umrisse eines Gesamtbilds der gefühlten Zeit zu gewinnen. Gefühlt ist die Zeit deswegen, weil unser Interesse mehr dem Selbstgefühl und der Weltsicht der lebenden Menschen gilt als den schon oft und gründlich analysierten politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen. Dieses Zeitgefühl artikuliert sich entlang unterschiedlicher sozialer und kultureller Konturen. In dieser Landschaft werden die Konflikte ausgetragen, die von einem bitteren Echo der freigesetzten Energien weitergetrieben wurden. Der Krieg hatte sich vom Schlachtfeld in die Köpfe zurückgezogen. Einige Protagonisten dieses Geschichtenmosaiks kehren in verschiedenen Kontexten wieder. Kultur und Gesellschaft, große Kunst und Gräueltaten formen sich zum Bild einer sich entwickelnden Zeit zwischen Rekonstruktion und Revolution.

Laura Spinney

PALE RIDER. The Spanish Flu of 1918 and How it Changed the World

Laura Spinney, British science journalist and writer, June 14, 2018

 cHRISTINA VON hODENBURG

DAS ANDERE ACHTUNDSECHZIG. Gesellschaftsgeschichte einer Revolte

Christina von Hodenberg, Professorin für Europäische Geschichte am Queen Mary College
der University of London; 28. Mai 2018

Newsletter

REFUGEE NEWS, REFUGEE POLITICS

Philoxenia
kuratiert von Tessa Szyszkowitz

Zum 80. Geburtstag von Emmy Werner

"...als ob sie Emma hießen"