Aktuell 2019

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos und Filmaufnahmen, die im Rahmen der Veranstaltung entstehen, zu.

Montag, 18. Juni 2018, 19:00 Uhr

ÖSTERREICHS REGIONALE ROLLE

Konturen einer zukunftsfähigen europäischen Außenpolitik

Europa befindet sich inmitten eines richtungsweisenden Prozesses, in dem strategische Herausforderungen bewältigt werden. Diese reichen von einer stagnierenden Dynamik der EU am Westbalkan bis zu weitreichenden Problemstellungen in den östlichen europäischen Ländern. Auch Österreich ist aufgrund der jahrzehntelang gewachsenen regionalen Brückenfunktion von diesen Herausforderungen betroffen. Darüber hinaus bietet die bevorstehende österreichische EU-Ratspräsidentschaft durchaus die Möglichkeit, Österreichs Position in Europa kritisch zu definieren und konkrete Handlungsoptionen vorzuschlagen.
Welche regionale Rolle nimmt Österreich inmitten eines sich verändernden Europas ein? Könnte Österreich der Entwicklung in Richtung einer Polarisierung Europas durch eine Art „soziale Offenheit“ entgegensteuern? Ziel der Diskussion ist es, durch frische Ideen und Zugänge Konturen einer österreichischen Außenpolitik in Ost- und Südosteuropa zu schärfen. Seriöse Ansätze sollen blinde Flecken identifizieren und eine zukünftige Außenpolitik andenken.

Opening: Gertrud Auer Borea d’Olmo, Seretary General Bruno Kreisky Forum for international Dialogue Michael Zinkanell, Secretary General Shabka

Panelists:
Ulrike Lunacek, Former Vice President and Green Member, Rapporteur on Kosovo and Member of the European Parliament from Austria
Joe Weidenholzer, Vice President of the Progressive Alliance of Socialists and Democrats in the European Parliament
Johann Wolfschwenger, Marie Curie Doctoral Fellow at the Université Libre de Bruxelles and the Université de Genève

Moderation: Lukas Wank, Director of the Think&Do-Tank Shabka 

Eine Kooperation von Shabka, dem Bruno Kreisky Forum für internationalen Dialog und der 1989 Generation Initiative

 

Newsletter

ZUM 150. GEBURTSTAG: KARL SEITZ – BAUMEISTER DES ROTEN WIEN

Festvortrag von Bürgermeister Michael Ludwig

Franz Vranitzky empört über Schändung von Holocaust Denkmalen auf der Wiener Ringstraße

"Wir werden immer stark auf der Seite der Wahrheit und der Gerechtigkeit stehen.“