Aktuell 2019

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos und Filmaufnahmen, die im Rahmen der Veranstaltung entstehen, zu.

Online Anmelden

Montag, 29. April 2019, 19:00 Uhr

UNSER EUROPA: WIE WIR DIE WELT SEHEN...

Wie wir die Welt sehen und wie uns die Welt sieht

Begrüßung:
Franz Vranitzky, Gründungs- und Ehrenpräsident des Kreisky Forums, Bundeskanzler a.D.

Vortrag:
Jean Asselborn
, Minister für auswärtige und europäische Angelegenheiten und Minister für Immigration von Luxemburg.
Jean Asselborn ist seit 2004 Mitglied der Luxemburger Regierung und derzeit dienstältester Außen- und Europaminister in der Europäischen Union. Von 2004 bis 2007 war er außerdem Vize-Premierminister von Luxemburg.
Von 1982 bis 2004 war er Bürgermeister seiner Geburtsstadt Steinfort, 1984 wurde er erstmals in die luxemburgische Abgeordnetenkammer gewählt, von 1999 bis 2004 war er deren Vizepräsident.
Von 1997 bis 2004 war Jean Asselborn Vorsitzender der Luxemburger Sozialistischen Arbeiterpartei (LSAP), von 2000 bis 2004 Vizepräsident der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE).

anschließend Gespräch mit

Andreas Schieder, Vorsitzender des Außenpolitischen Ausschusses des Nationalrats, Spitzenkandidat der SPÖ für die Wahlen zum Europäischen Parlament.
Von 2013 bis 2018 war Andreas Schieder SPÖ-Klubobmann im Nationalrat, von 2008 bis 2013 Staatssekretär im Bundesministerium für Finanzen. 2006 wurde er erstmals als Abgeordneter zum Nationalrat angelobt, davor war er, ab 1997, Abgeordneter zum Wiener Landtag und Gemeinderat. Seit 2002 ist er Bezirksvorsitzender des SPÖ Penzing.
Von 1997 bis 1999 war Andreas Schieder Präsident der Europäischen Jungsozialisten (ECOSY) und von 1994 bis 1997 Vizepräsident der Sozialistischen Jugendinternationale (IUSY).

Moderation:
Ulrike Guérot, Politikwissenschaftlerin und Publizistin, Leiterin des Departments für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau-Universität Krems, Gründerin des European Democracy Labs in Berlin. Zuvor arbeitete sie in europäischen Think Tanks in Paris, Brüssel, London, Washington und Berlin.

Newsletter

A DEMOGRAPHIC APPROACH TO CRISES IN THE ARAB WORLD

Arab Changes
kuratiert von Gudrun Harrer

"Der größte Brocken war das Njet Moskaus zum EU-Beitritt"

Franz Vranitzky im Interview mit KURIER