„Die Freiheit, frei zu sein“. Gespräche über Demokratie und Solidarität

Elisabeth Scharang

Elisabeth Scharang

freischaffende Filmemacherin, Drehbuchautorin und Journalistin

„Die Freiheit, frei zu sein“ (Hannah Arendt) steht als Titel über einer neuen Gesprächsreihe über Solidarität und Demokratie kuratiert und moderiert von der Filmregisseurin und Radiomoderatorin Elisabeth Scharang.
Wieviel Individualität verträgt eine Gemeinschaft und wieviel Partizipation der Bürger*innen braucht die Demokratie? Scharang diskutiert mit ihren Gästen über Themen wie die Auflösung von Gesellschaftsverträgen, vererbte Bildungschancen und die Möglichkeiten von Bürger*innenräten. Sie greift dabei aktuelle Debatten auf, die polarisieren, und stellt ihnen in dieser Gesprächsreihe eine differenzierte Auseinandersetzung gegenüber.

Veranstaltungen