SO11. Oktober 2015

MEIN TRAUM VON EUROPA

Am 11. Oktober 2015 fand im Burgtheater die Jubiläumsfeier zu „60 Jahre Wiedereröffnung nach dem 2. Weltkrieg“ statt. Angesichts der dramatischen Zuspitzung der Flüchtlings- und Asylsituation in Europa stellte das Burgtheater die Matinee  ins Zeichen der Solidarität und richtete einen Appell an die „europäische Humanität“. „Wir müssen deutlich aufzeigen, dass wir von der Begegnung mit anderen Kulturen profitieren.“ (Karin Bergmann). Der Erlös der Matinee ging zugunsten der Flüchtlingshilfe der Caritas.

Im Mittelpunkt stand die bewegende Rede des Schrifstellers Josef Haslinger, „Mein Traum von Europa“. Diese ist hier im Volltext nachzulesen.


MI07. Oktober 2015

The female face of IS

Kreisy Forum discusses female face of Daesh

Around ten percent of Europeans who join Daesh are women. At a forum in Vienna, experts say it’s high time western governments acknowledged the problem, recognized the true motives and came up with solutions.

MI09. September 2015

Eastern Europe’s Compassion Deficit

Ivan Krastev commenting on refugees crisis in New York Times

„It is deeply distressing to see Eastern European societies and governments claiming that it is morally right to shut their doors to those running from death. The compassion deficit highlights the much deeper crisis at the heart of the European project.“

Ivan Krastev is the chairman of the Center for Liberal Strategies in Sofia, Bulgaria, a permanent fellow at the Institute for Human Sciences in Vienna, Partner of the Bruno Kreisky Forum for international dialogue and a contributing opinion writer.

DI01. September 2015

AUFRUF ZUR SOLIDARITÄT

Aus gegebenem Anlass schließen wir uns dem
AUFRUF ZUR SOLIDARITÄT
des Republikanischen Clubs – NEUES ÖSTERREICH an:

„Der Skandal ist Methode. In Traiskirchen wird täglich gegen die Menschenrechte und gegen die Menschenwürde verstoßen. Im Lager erhalten die Flüchtlinge nicht Asyl. Im Gegenteil. Sie werden Krankheiten, Dreck, Massennot, Schande und Schmach anheim gegeben. Sie suchen Schutz in Europa und stoßen auf ein Elend, das oft an jenes Leid erinnert, dem sie mit letzter Kraft entrinnen konnten. Der Ausnahmezustand ist zum Alltag geworden. Während Politik und Bürokratie versagen, beweisen Zivilgesellschaft und örtliche Initiativen jene Verantwortung und Anteilnahme, die den Zuständigen fehlt.
So wie viele kleine Gemeinden beweist die Stadt Wien durch manch gezielte Initiative, dass die Kraft offizieller Organisation mit der Bereitschaft der Bevölkerung zu helfen unaufdringlich möglich ist. Wir erleben eine tägliche Demonstration des Mitgefühls, die nicht zum Protest aufruft, sondern zur Mithilfe. In den letzten Tagen kommt es zu Manifestationen der Solidarität, die alle Angstmacher Lügen straft.

(…)
Dieser Aufruf zählt in der Folge viele, wenn auch sicher nicht alle wunderbaren Initiativen auf, die wir unterstützen wollen. Indem wir uns jetzt diesen Projekten anschließen, die auf verschiedene Weise, den Flüchtlingen helfen, bieten wir nicht allein anderen Schutz, sondern vor allem uns selbst.“

DI25. August 2015

Ost/West Frauen-Symposium

1989-2015: WOMEN IN POST-COMMUNIST COUNTRIES
A NEGLECTED PROBLEM?

Auf unsere Einladung werden sich von 21.-23. Oktober 2015 Frauen aus Ost- und Westeuropa im Bruno Kreisky Forum für internationalen Dialog in Wien begegnen und darüber debattieren, was der Fall des Eisernen Vorhangs den Frauen gebracht hat. Kuratorin ist die kroatische Schrifstellerin SLAVENKA DRAKULIĆ.

Den Einführungsvortrag am 21. Oktober hält ALICE SCHWARZER, Feministin und Gründerin, Verlegerin und Chefredakteurin der Zeitschrift EMMA .

Die Anmeldung für dieses hochkarätige Symposium ist ab sofort unter einladung.kreiskyforum@kreisky.org möglich. Eine schriftliche Registrierung ist aus logistischen Gründen unbedingt erforderlich.
Detaillerte Programminformationen erfolgen in Kürze!

DI28. Juli 2015

Web Tipp: Religion auf dem Rückzug

In muslimischen Ländern scheinen religiöse Extremisten die Szene zunehmend zu dominieren. Der Islam-Experte Olivier Roy konstatiert dennoch auch dort eine Ausdifferenzierung der Glaubenslandschaft.

Im April 2015 war Olivier Roy unser Gast in Isolde Charims Reihe „Fundamentalismus und Moderne“

 

 

FR10. Juli 2015

Yanis Varoufakis: the economist who wouldn’t play politics

Web Tipp

Yanis Varoufakis: the economist who wouldn’t play politics

Der Journalist Paul Mason kommentiert den Abgang von Yanis Varoufakis in seinem Videoblog auf Cahnnel 4

 

MI01. Juli 2015

Interview mit Elias Khouri

Web Tipp

WE ARE NOT MADE OF INK

The Lebanese author Elias Khouri in an exclusive interview with MEMO, the Middle East Monitor: „It’s more interesting to read books than it is to live in them.“

DO25. Juni 2015

Islode Charim zum Weltflüchtlingstag

Web Tipp

Bilderoffensive

Gastkommentar von Isolde Charim, wissenschaftliche Kuratorin am Bruno Kreisky Forum für internationalen Dialog, zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni

 

DI16. Juni 2015

Verleihung der Bruno Kreisky Menschenrechtspreise

Am 9. Juni 2015 fand zum 16. Mal die Verleihung der Bruno Kreisky Preise für die Verdienste um die Menschenrechte statt.

Die diesjährigen Preisträgerinnen sind Vian Dakhil, Marijana Grandits und das Projekt „Nachbarinnen in Wien“; initiiert von Chrsitine Scholten und Renate Schnee.
An dieser Stelle gibt es die Reden und Laudationes zum Nachlesen und die Fotos und das Video zum Nachschauen.

Eröffnung:
Rudolf ScholtenPräsident des Bruno Kreisky Forums für internationalen Dialog 
Ewald Nowotny, Präsident der Bruno Kreisky  Stiftung für Verdienste um die Menschenrechte
Oliver RathkolbExekutivdirektor der Bruno Kreisky Stiftung für Verdienste um die Menschenrechte

Preisträgerinnen:
Vian Dakhil
, jesididsche Abegeordnete im irakischen Parlament
Laudatio: Violet al Raheb, Universität Wien 
Marijana Grandits
, NR a.D., langjährige Menschenrechtsaktivistin
Laudatio: Manfred Nowak, Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte
Nachbarinnen in Wien
 – Christine Scholten und Renate Schnee (Projektinitiatorinnen) 
Laudatio: Sandra Frauenberger, Amtsf. Stadträting für Integration

Zum Fotoalbum
Zum Video

Vian Dakhil

1 13 14 15 16 17 19